Modul Members

Alles was sich irgendwie 'listen' lässt: Das Modul bietet definierbare Felder, Gruppen, Aliases, Sortierung nach mehreren Kriterien und das eine oder andere Extra. 

Download im AMASP

Allgemeiner Hinweis zu "Members"

Members hat nichts mit "Mitgliedern" im Sinne von "Users" zu tun. Da der Name sehr irreführend ist, wird Members demnächst mal neu erfunden und dann unter anderem Namen erscheinen. Die Entwicklung von Members wird dann natürlich eingestellt. Das macht aber nichts: Members ist in seiner jetzigen Version sehr stabil und weitgehend "fertig". Eine Weiterentwicklung ist aus heutiger Sicht nicht mehr nötig.

 

Demos

Members ist ein universelles Modul, mit dem sich von der Speisekarte über das Portfolio bis zum Ranking der Top-Mitarbeiter so ziemlich alles machen lässt.
Hier wird gezeigt - und getestet - was man mit "Members" so alles machen kann.

Sortierung und Sprunglinks

Sortierung und Sprunglinks

Speisen/Getränkekarte

Speisen/Getränkekarte

Eine traditionelle Speisen/Getränkekarte, bei der auch mehrere Mengen/Preise möglich sind.
Asia Restaurant

Asia Restaurant

Speisekarte mit Zeichen/Nummer vor jeder Speise
Damit man nicht in die Verlegenheit kommt, die unaussprechlichen Namen zu radebrechen, gibt es vor jeder Speise sowas wie "T18". Also: Nicht "Wuh Fo Sihuan" stammeln, sondern locker "A02"
Menü mit Bildern

Menü mit Bildern

Statt im WYSIWYG Editor mit Tabellen herumzufrickeln geht das auch etwas eleganter.
Turnier-Ergebnisse

Turnier-Ergebnisse

Portfolio mit Highslide

Portfolio mit Highslide

Demnächst genauer
Members 0.5 im Testbetrieb.

Universelles Modul: "Members"

Das Modul wurde so angelegt, dass ein möglichst breites Spektrum an Anwendungen mit "Bordmitteln" und ohne PHP-Kenntnisse erreicht werden kann, darüber hinaus kann es als Basis für Weiterentwicklungen und Ergänzungen dienen.

Frei verwendbare Felder:

Jeweils 2 kurze (255 Zeichen) und 2 lange Text-Felder sind frei zu benennen und zu verwenden. Weiters kann ein (externer) Link oder eine eMail-Adresse mitsamt Linktext und eine interne Seite angegeben werden.

Sortierung:

Zur Sortierung stehen (neben der üblichen manuellen Sortierung durch Pfeilschalter) 3 Felder zu Verfügung: eine Zahl (zb Punkte), ein kurzes Textfeld (zB zu Sortierung nach Familiennamen) und natürlich der Mitglieds-Name selbst.

Freie Zuordnung:

Die Mitglieder (und ihre Aliase) können über Gruppen/Abschnitte/Seiten verschoben werden. Eine spezielle Gruppe sind „Geister“: Gelöschte Mitglieder verbleiben als Geist, bis sie wieder einer beliebigen Gruppe zugeordnet werden.

Caching:

Jede Gruppe verfügt über einen eigenen Cache. Da teilweise sehr umfangreiche Datenbank-Abfragen nötig sind, wird durch Caching der Seitenaufbau stark beschleunigt.

Aliases:

Es können Aliases (=Verweise) von Mitgliedern oder Aliases angelegt werden. Damit kann ein Mitglied in mehreren Gruppen vorhanden sein, ohne es zu duplizieren.
Ein Alias hat einige Eigenschaften selbst, ansonsten werden die Eigenschaften des Originals verwendet.

Verwendung:

Durch die frei benennbaren Felder und die vielfältigen Ausgabemöglichkeiten lassen sich mit "Members" problemlos Speisekarten, Referenzen-Listen und vieles mehr machen. Das Modul bietet zb vollständigen Ersatz für das Bookmarks-Modul, das Team-Modul und einige weitere.

Unkompliziert ist das Modul auch zur Verwendung von "Übersichtsseiten", etwa wenn man eine größere Anzahl von Seiten (zB. Bildergalerien) anwählbar machen möchte, ohne diese im Menü zu listen.

Die Verwendung von Aliases macht zb in Verbindung mit dem Feld „Punkte“ (das zum Alias gehört) das Modul für die Erstellung von „Rankings“ sinnvoll:
Nehmen etwa die Mitglieder eines Vereins an Wettkämpfen teil, können die Ergebnisse in Gruppen = Wettkämpfen) dargestellt werden. Oder auch monatliche Rankings, etwa die Top-Verkäufer odgl.

Oder Komponenten eines Bausatzes/einer Gruppe können in immer wieder neuen Kombinationen zusammengestellt werden, ohne jedes Mal die Beschreibung neu eingeben zu müssen.

Erwähnenswertes:

Mitglieder werden nicht gelöscht, wenn eine Seite/Gruppe gelöscht wird, sondern existieren als „Geister“ weiter. Diese können komfortabel auf einer eigenen Seite verwaltet werden.
Der Unterschied zwischen „Aktiv“ und einem „Geist“: ein inaktives Mitglied bleibt in seiner Gruppe und ist nur nicht sichtbar. Ein Geist gehört zu einer eigenen Gruppe und ist damit aus dem Blickfeld.

Der Cache wird gelöscht, wenn eine Aktion im Backend dies für nötig befindet und neu erstellt, wenn der Cache leer ist und die Seite im Frontend geöffnet wird. Das ist sinnvoll, weil normalerweise eine Seite seltener verändert wird, als sie besucht wird.
Das Caching kann natürlich auch deaktiviert werden.

Das CMS WebsiteBaker im professionellen Einsatz